Wir Über uns

Die Neue Gesellschaft

Die Neue Gesellschaft wurde 1954 als Einrichtung der politischen Bildung von SozialdemokratInnen gegründet, die während des Dritten Reichs in Hamburg im Widerstand gewesen waren. Heute, fast fünfzig Jahre später, ist unsere Arbeit nach wie vor der Vision einer neuen Gesellschaft verpflichtet. Das Funktionieren lebendiger Demokratie hängt von Menschen ab, die eigene Meinungen reflektieren und sich mit fremden Meinungen auseinander setzen; die sich in politische Willensbildungsprozesse einmischen, Mitverantwortung übernehmen und sich sowohl für die eigene Lebensumwelt als auch für die Gesellschaft insgesamt engagieren.

Unsere Angebote tragen zur politischen Information und Diskussion bei. Unser Ziel ist es, Foren für Gespräche und Begegnungen zu schaffen, um so Verständnis und Toleranz wachsen zu lassen. Unsere Themen spiegeln die politisch brisanten und aktuellen Fragestellungen unserer Zeit wider. Dabei beschäftigten wir uns insbesondere mit unbequemen Fragen, die in der politischen Auseinandersetzung häufig nur unzureichend diskutiert werden.

 

 

Der Verein

Die Neue Gesellschaft ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der parteipolitisch unabhängig arbeitet.
Die Seminare und Veranstaltungen der Neuen Gesellschaft werden aus Mitteln der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der Bundeszentrale für politische Bildung bezuschusst. So ist gewährleistet, dass die Kosten für die Teilnehmenden erschwinglich bleiben.

 

nach oben

 

 

zuletzt aktualisiert: 17.12.2013