Lebendig. Politisch. Bildend.

Spendenaktion: Politische Bildung für alle

Unsere Crowdfunding-Kampagne ist gestartet. Was das ist? Eine Mission, bei der wir alle am gleichen Strang ziehen können, um weiterhin kostengünstige Angebote der politischen Bildung zu sichern, die für alle Menschen zugänglich sind.

Das Besondere der Kampagne: Wir müssen in einem festgelegten Zeitraum unser Ziel erreichen – wenn nicht, geht das bis dahin gesammelte Geld zurück an die Unterstützer*innen. Die Aktion läuft bis zum 24. Dezember. Bis dahin wird jede deiner Spenden verdoppelt (bis zu 200,00 € pro Spende und maximal 2.000,00 € insgesamt), wenn sie über die Seite spenden.dkb.de/politische-bildung erfolgt!

Politische Bildung ist in den aktuellen Zeiten wichtiger denn je! Wir wollen weiterhin versuchen, kostengünstige Bildungsangebote für alle Menschen umzusetzen. Bei steigenden Preisen, zunehmenden Unsicherheiten und pandemiebedingten Ausfällen wird das jedoch immer schwieriger. Mit steigenden Teilnahmepreisen werden viele Menschen von den Angeboten ausgeschlossen. Dies wollen wir verhindern und brauchen dafür eure Unterstützung.

Schaue jetzt auf spenden.dkb.de/politische-bildung vorbei und unterstütze direkt unsere Mission #PolitischeBildung. Gemeinsam schaffen wir das, denn mit vielen kleinen Unterstützungen kommen wir unserem Ziel schnell näher. Bitte teilt die Kampagne gerne mit Familie, Freunden und Bekannten!

Liebe Leser*innen,

die Neue Gesellschaft ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der politisch unabhängig arbeitet. Die Seminare und Veranstaltungen der Neuen Gesellschaft werden aus öffentlichen Mitteln bezuschusst, und zwar überwiegend aus Mitteln der Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg, aber auch über die Bundeszentrale für politische Bildung.

Heute ist es mehr denn je notwendig, mit politischer Information und Diskussion dazu beizutragen, über die Bedingungen von Politik zu reflektieren und aufzuklären. Damit wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, sich in politische Willensbildungsprozesse einzumischen, Mitverantwortung zu übernehmen und sich sowohl für die eigene Lebensumwelt als auch für die Gesellschaft insgesamt zu engagieren. Wir wollen ein Forum für Gespräche und Begegnungen sein, um so Verständnis und Toleranz wachsen zu lassen. Die eigene Meinung zu überprüfen, sich mit anderen Meinungen auseinander zu setzen, Medienberichte und politische Statements kritisch zu reflektieren und sich ein differenziertes Bild von möglichst vielen Themen machen zu können, sind wichtige Ziele unserer Arbeit. Gerade in Zeiten tief greifenden Wandels versuchen wir, mit verschiedenen Veranstaltungsformen Antworten auf die uns bewegenden Fragen zu erarbeiten.

Das aktuelle Programm können Sie hier herunterladen oder telefonisch anfordern. 

Wir freuen uns auf Sie!