T 22/19 – 11. April 2019

Kriminalitätsprävention und neue Polizeiaufgabengesetze Eine Gefahr für den Rechtsstaat?

Gesichtsscanner an Bahnhöfen, Präventivgewahrsam, ein überaus schwammiger Gefährderbegriff und neue Polizeiaufgabengesetze. Immer mehr Maßnahmen, die zur Herstellung von Innerer Sicherheit dienen sollen, beginnen lange bevor eine Straftat begangen wird. Wer wird hier zur Gefahr für die Innere Sicherheit? Wer kann durch die neuen Maßnahmen verdächtig werden? Und wo liegen Gefahren für die Rechtsstaatlichkeit?

Anmeldung ab dem 14.01.19 erforderlich

Datum Donnerstag, 11. April 2019
Zeit 18:00 - 20:00 Uhr
Referent Carina Book, Politikwissenschaftlerin
Leitung Antje Windler
Ort NG Geschäftsstelle, Springeltwiete 1, Zwischengeschoss, Nähe U1 Meßberg
Kostenbeitrag 4,– €

Anmeldung erforderlich