T 30/19 – 23. Mai 2019

Mondlandung

Weltweit wächst der Rohstoffhunger der Industrie. Nach den Weltmeeren rückt nun auch der Weltraum in den Fokus der Rohstoffkonzerne: Kometen, Asteroiden und Meteoriden sind reich an Edelmetallenund seltenen Erden. 50 Jahre nachdem der erste Mensch den Mond betrat, arbeiten die EU-Regierungen nun an den politischen Rahmenbedingungen für den Bergbau im All. Als Vorbild gilt ausgerechnet das kleine Luxemburg.

Anmeldung ab dem 04.03.19 erforderlich

Datum Donnerstag, 23. Mai 2019
Zeit 18:00 - 20:00 Uhr
Referent Dr. Hermannus Pfeiffer, Wirtschaftsjournalist
Leitung Antje Windler
Ort NG Geschäftsstelle, Springeltwiete 1, Zwischengeschoss, Nähe U1 Meßberg
Kostenbeitrag 4,– €

Anmeldung erforderlich