T 12/20 – 17. Februar 2020

Besuch der Gelehrtenschule Johanneum

Die älteste und traditionsreichste höhere Lateinschule Hamburgs wurde 1529 durch den Reformator Bugenhagen auf dem Gelände des Johannisklosters gegründet. Baudirektor Fritz Schumacher setzte 1912-14 mit der Dreiflügelanlage den Typus des Folgebaus auf dem Domplatz in seine Backsteinsprache um. Apsis-Foyer, Zierart und reichhaltige künstlerische Ausstattung unterstreichen die architektonische Wirkung seiner „Lieblingsschule“, welche wir uns auf einer Führung mit Besichtigung der Bibliothek ansehen werden.

Datum Montag, 17. Februar 2020
Zeit 15:00 - 17:00 Uhr
Referent Inken Hose, Schulleiterin oder Schüler*innen
Leitung Gisela Utesch, Stadthistorikerin
Ort Treff.: Vor dem Schulhof, Maria-Louisen-Str. 114
Kostenbeitrag 7,– €

Anmeldung erforderlich